Gemeinde Tamm

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Tamm

Hinweise zum Kita-Start

Am Montag, den 7. September 2020 öffnen wieder die Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Tamm. Bereits vor der Ferienschließzeit wurde den Eltern ein Formular zur Gesundheitsbestätigung übermittelt. Mit dem ausgefüllten Formular bestätigen die Eltern zum Kita-Start, dass ihr Kind in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer infizierten Person hatte, zudem keine Covid-19-Symptome (z.B. Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns, erhöhte Temperatur, Husten) aufweist und sich darüber hinaus in den vergangenen 14 Tagen nicht für mindestens 48 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

Bitte beachten Sie: Zu der ständig aktualisierten Liste der Risikogebiete mit Stand vom 2. September 2020 zählen unter anderem einige Regionen in Kroatien, Belgien und Frankreich, aber auch die gesamte Türkei, Spanien, Russland, Kosovo, Albanien und mehr als 130 weitere Länder. Nach der Einreise besteht neben der Testpflicht auch weiterhin eine 14-tägige Quarantänepflicht, von der man nur unter Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit werden kann.

Neben dem Formular über die Gesundheitsbestätigung der Kinder zum Kita-Start wurde noch im Juli in einem Elternbrief ausführlich dargestellt, wie der Umgang mit Krankheiten ab September 2020 erfolgt. Um den Eltern und auch unseren pädagogischen Fachkräften vor Ort Sicherheit im Umgang mit Krankheiten, insbesondere Atemwegserkrankungen zu bieten, wurde in Anbetrachten der Herbst- und Wintersaison ein Handlungsplan zum Umgang mit Krankheiten entwickelt. Demnach ist der Besuch der Kita nicht möglich, wenn das Kind Symptome eines Atemweginfekts oder eine erhöhte Temperatur ab 38°C aufweist. Eines der beiden Formulare „Gesundheitsnachweis“ oder „Nachweis über die ärztliche Diagnose“ wird benötigt, wenn das Kind die Kita nach einer Krankheit wieder besuchen möchte. Näheres zum Handlungsablauf im Elternbrief vom Juli.

Oberste Priorität hat nach wie vor der Schutz der Gesundheit. Es gilt daher auch im nächsten Kitajahr das Abstandsgebot von 1,5 m für die Beschäftigten untereinander und zwischen den Erwachsenen. Die Abstandsregeln für die Kinder wurden aufgehoben. Ersetzt wurden sie durch eine konstant zusammengesetzte gruppenbezogene Betreuung mit fest zugeordneten pädagogischen Fachkräften. Die Eltern dürfen auch im nächsten Kitajahr 2020/21 die Kita während der Öffnungszeit nicht betreten. Elterngespräche und Entwicklungsgespräche finden grundsätzlich nach der regulären Öffnungszeit der Kita statt. Einzige Ausnahme bilden hier die Eingewöhnungen der Kinder.