Tamm-Card

Die Tamm-Card (damals: Familienpass) wurde im Jahr 2011 in der Gemeinde Tamm eingeführt, um sozial schwächer gestellte Familien zu unterstützen und ihnen, mit einer finanziellen Unterstützung, die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinde zu erleichtern. In der Sitzung am 17.12.2019 hat der Gemeinderat entschieden zu den bisherigen Ermäßigungen auch Verpflegungskostenbeiträge von Kindern und Jugendlichen, welche bei gemeinschaftlicher Mittagsverpflegung in Kindertageseinrichtungen und Schulen anfallen zu 50 Prozent zu erstatten, sofern die Mittagsverpflegung nicht bereits durch das Jobcenter erstattet wird.Das Jobcenter erstattet bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Asylbewerberleistungen, Wohngeld und/oder Kindergeldzuschlag beziehen im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung. Nähere Informationen erhalten Sie beim Jobcenter des Landkreises Ludwigsburg. 

Die Tamm-Card berechtigt zu einer Ermäßigung von
 
30 Prozent
der Elternbeiträge für den Besuch der Kinderbetreuungseinrichtungen
 
50 Prozent
der Jahresgebühr der Bücherei
 
50 Prozent
der Eintrittskosten bei Veranstaltungen der Gemeinde Tamm (beim Erwerb der Eintrittskarte im Rathaus, Hauptstraße 100, Tamm)
 
50 Prozent
der Mitgliedsbeiträge der Tammer Vereine (nach Vorlage der Mitgliedsbescheinigung und Nachweis der Mitgliedsbeiträge im Rathaus, Hauptstraße 100, Tamm)
 
50 Prozent
der Verpflegungskostenbeiträge der gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung (in Schulen und Kitas), sofern diese nicht durch das Jobcenter beglichen werden
 
Eine Tamm-Card erhalten auf Antrag Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind, deren monatliches Bruttoeinkommen (ohne Kindergeld):
2.200 Euro bei 2 Personen im Haushalt
2.600 Euro bei 3 Personen im Haushalt
2.900 Euro bei 4 Personen im Haushalt
3.300 Euro bei 5 Personen im Haushalt
3.700 Euro bei 6 Personen im Haushalt nicht übersteigt.
Die Einkommensgrenze erhöht sich um 400 Euro für jedes weitere Kind.

Folgende Unterlagen sind bei der Beantragung vorzulegen:
Alle Einkommensnachweise (ohne Kindergeld) sowie Ausweise bzw. Aufenthaltsbescheinigung aller Familienmitglieder
 
Die Tamm-Card gilt ein Jahr und nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis eines Elternteils. Sie ist nicht übertragbar und zurückzugeben, wenn die Inhaber aus Tamm wegziehen. Eine verloren gegangene Tamm-Card wird während der Gültigkeitsdauer nicht ersetzt. Nach Ablauf eines Jahres muss ein Antrag auf Verlängerung unter Einreichung aller aktuellen Einkommensnachweise (ohne Kindergeld) beantragt werden.
Familien, die Interesse an der Tamm Card haben und diese beantragen möchten, können sich mit Herr Woll oder Frau Masuch von der Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen:

Frau Masuch unter 07141 606-132 bzw. l.masuch@tamm.org
Herr Woll unter 07141 606-133 bzw. g.woll@tamm.org