Provisorischer Kreisverkehr in der Bissinger Straße (L1110) wird umgebaut

Einladung zur Informationsveranstaltung Ausbau provisorischer Kreisverkehr
Zum Ausbau des provisorischen Kreisverkehrs L 1110 (Bissinger Straße) / Alleenstraße / Schillerstraße findet
Am 9. Februar 2017 um 18.00  Uhr findet in der Kelter eine Informationsveranstaltung statt.
Das beauftragte Ingenieurbüro ISTW wird die Planung und die notwendigen Umleitungen vorstellen.
Die Bevölkerung ist herzlich zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen

Baubeginn 6. März 2017  - !!! Achtung - Es gibt Umleitungen !!!

Im Jahr 2006 wurde die Kreuzung der Bissinger Straße (L 1110), Alleenstraße und Schillerstraße zum provisorischen Kreisverkehr umgestaltet, um unter realen Verkehrsbedingungen zu prüfen, ob der Kreisverkehr den Verkehrsfluss verbessert.
Ja, der Verkehrsfluss ist zu jeder Zeit besser wie bei einer ampelgesteuerten Kreuzung. Dies erleben alle Verkehrsteilnehmer, die seit der Einrichtung des Provisoriums über den Verkehrsknoten fahren. Der Kreisel funktioniert ausgezeichnet und sorgt um einen reibungslosen Verkehrsfluss.
Da es sich bei der Bissinger Straße um eine Landesstraße (L 1110) handelt, ist das Land Baden – Württemberg für die Straße und deren Ausbau verantwortlich. Erfreulich ist, dass das Land die Mittel für den endgültigen Ausbau des Kreisverkehrs zur Verfügung stellen kann.
Gemeinsam mit dem Land Baden – Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Stuttgart, wird die Gemeinde Tamm den Kreisverkehr nun endgültig ausbauen. Bevor jedoch der eigentliche Straßenbau beginnen kann, wird die sich im Untergrund befindende Wasserleitung durch die Gemeinde Tamm saniert werden.
Die Bauarbeiten werden am 6. März 2017 beginnen und es ist geplant, dass die Arbeiten am 8. September 2017 abgeschlossen werden.
Diese lange Bauzeit ist durch den Wasserleitungsbau und durch den grundhaften Ausbau des Fahrbahnuntergrundes bedingt. Der Fahrbahnuntergrund muss wesentlich verbessert werden um die Nachhaltigkeit der Baumaßnahme zu gewährleisten.
Die Erneuerung des Kreisverkehrs stellt für Tamm eine verkehrliche und städtebauliche Verbesserung dar. Allerdings führen Baustellen dieser Größenordnung auch zu Beeinträchtigungen.
Während der Bauphase werden verschiedene Umleitungen erforderlich werden, auf die die Verwaltung schon heute aufmerksam machen will, damit sich die Verkehrsteilnehmer darauf einstellen können. Der 1. Bauabschnitt beginnt am 6. März 2017. Der Beginn des 2. Bauabschnitts ist noch nicht endgültig festgelegt. Die Verwaltung bittet um Verständnis für die Einschränkungen, die sich aus der Baumaßnahme ergeben.
 
 

Umleitungen überörtlich

Die Verkehrsführung im Baubereich sieht eine halbseitige Sperrung der Bissinger Straße, (L 1110) im Baustellenbereich vor. Der stadtauswärtsführende Verkehr wird durch die Baustelle geleitet.
Der Verkehr auf der Landesstraße L 1110 wird während der gesamten Bauphase von Ludwigsburg in Richtung Bietigheim – Bissingen fahren können.
Der stadteinwärts fließende Verkehr aus Richtung Bietigheim - Bissingen kommend wird über die Nordumfahrung und B 27 umgeleitet.
Die K 1871 (Bietigheimer Straße) kann während der gesamten Bauzeit befahren werden.

Für die Zu – und Abfahrt zum Industriegebiet Nord bedeutet dies:
Die Zufahrt zum Industriegebiet Nord und Schützenhaus ist aus beiden Fahrtrichtungen während der gesamten Bauzeit immer möglich.
Die Ausfahrt aus dem Industriegebiet Nord und Schützenhaus ist nur in nördliche Richtung, Richtung Bietigheim – Bissingen und in Richtung Markgröningen (K1671) möglich.
Die Fahrtbeziehung zur Ortsmitte Tamm ist während der gesamten Bauzeit nicht möglich.

Bauabschnitt 1 : Brücke Alleenstraße voll gesperrt
Umleitung über Ludwigsburger Straße und Frankfurter Straße

Im 1. Bauschnitt wird die Alleenstraße im Brückenbereich voll gesperrt. Eine Zu – oder Ausfahrt über die Alleenbrücke auf die Bissinger Straße (L 1110) ist nicht möglich.
Für die Bürgerinnen und Bürger der Hohenstange und Egelsee und die Firmen im Bauhofring bedeutet dies, dass sie nur über die Ludwigsburger Straße oder Frankfurter Straße in die Gebiete ein – und ausfahren können.

Auswirkung der Sperrung auf den Bauhofring
Die Zu – und Abfahrt zum Bauhofring kann nur über die Umleitungsstrecke, die Frankfurter Straße oder Ludwigsburger Straße erfolgen.

Auswirkung auf die Schillerstraße
Der stadtauswärts fahrende Verkehr kann in die Schillerstraße einfahren. Die Ausfahrt aus der Schillerstraße ist nur in Richtung Bietigheim möglich.

Bauabschnitt 2: Schillerstraße voll gesperrt

Für die Alleenstraße bedeutet dies:

Die Einfahrt in die Alleenstraße (Alleenbrücke) ist für den stadtauswärts fließenden Verkehr möglich.
Die Ausfahrt aus der Alleenstraße (Alleenbrücke) ist nur in Richtung Bietigheim – Bissingen möglich.

Für die Schillerstraße
 Die Aus – und Zufahrt aus dem Wohngebiet ist nur über die Schillerstraße in Richtung Hauptstraße möglich.  

Busverkehr / Schulbus

Busverkehr
Der Bus von Bietigheim – Hoheneck wird während der gesamten Bauphase den Bahnhof Tamm nicht anfahren.

Schulbusvekehr
Während der gesamten Bauzeit wird die Schulbushaltestelle in die Rotwiesenstraße / Ecke Maystraße verlegt werden.

Der Schulbus fährt dann in die Maystraße ein und über die Rotwiesenstraße / Hauptstraße wieder auf die Bahnhofstraße.

Radverkehr
Während des 1. Bauabschnittes wird der Radverkehr in Nord – Süd – Richtung über die Hölderinstraße geleitet werden.
Radfahrer aus dem Gebiet Hohenstange / Egelsee benutzen den Brachheimer Weg / Unterführung beim Joop.
Radfahrer aus dem Gebiet Schillerstraße benutzen die Schillerstraße

Während des 2. Bauabschnittes wird der Radverkehr in Nord – Süd – Richtung sicher durch die Baustelle geleitet.

Fußgänger

Die Fußgänger werden während der gesamten Baumaßnahme umgeleitet.

Aus dem Gebiet Schillerstraße über die Schubartstraße in nördliche Richtung. Aus dem Gebiet Egelsee / Hohenstange über den bestehenden Radweg.

Die Fußgänger werden gebeten, den Baustellenbereich zu meiden.

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.